[Musik] Neuzugang: the GazettE – NINTH

 
In meiner Vorstellung schreibe ich, dass ich Autorin und Bloggerin bin, Katzenliebhaberin und japanophil. Und musikabhängig.
Aber abgesehen von den ersten beiden Themen habe ich hier noch keines so wirklich eingebracht. Außer vielleicht meine Liebe zu Japan mit dem Kirschblütenfest in den Gärten der Welt im April.

 
Auch heute spielt meine Liebe zu Japan mit rein, genauer gesagt die zur japanischen Musik.
Ich höre seit gut zwölf Jahren fast ausschließlich japanische Musik. Eigentlich betrifft das fast ausschließlich Visual-Rock-Musik. Ich sage bewusst nicht Visual Kei oder J-Rock. Visual Kei erstreckt sich durchaus recht weitläufig über das Genre der Rockmusik hinaus, aber kann auch auf andere Genres bezogen werden. Und J-Rock trifft es zwar musikalisch durchaus, aber es gibt eine Menge Bands, die darunter fallen, jedoch nicht visual sind. Und die höre ich wiederum kaum bis gar nicht.

 
Ich habe 2006 noch gar nicht lange meine Fühler in der Szene ausgestreckt, da bin ich über the GazettE gestolpert. Und relativ schnell sind sie zu einer der mir wichtigsten Bands geworden.
Als sie nun dieses Jahr auf ihrem sechzehnjährigen Jubiläumskonzert ihr neuntes Album angekündigt haben, wusste ich, da ist eine Bestellung fällig. Und als dann auch noch die Info dazu kam, dass sie das Live von einem Jahr zuvor in die Limited-Edition einbauen würden, fiel mir auch die Entscheidung nicht schwer, welche Version des Albums ich kaufen würde.

 
Diese sind immer ziemlich teuer, zumal CDs und DVDs in Japan ohnehin schon teurer sind als hier. Das Konzert im März letzten Jahres enthielt fast nur alte Songs aus der Zeit, bevor die Band vom Indie- auf den Major-Status gewechselt hat, also bis ungefähr zu der Zeit als ich sie kennengelernt habe. Wie klingen die Songs wohl heutzutage mit all der Erfahrung? Deswegen hätte ich die DVD auch gekauft, gäbe es sie einzeln.

 
Und mittlerweile ist das Album hier bei mir angekommen, nachdem es ganz schön lange beim Zoll in der Warteschleife hing und die Sendungsverfolgung mich beinahe in den Wahnsinn getrieben hat (fünf Tage Flugzeit von Japan nach Deutschland sind durchaus etwas lang).
Das Album höre ich bereits in Dauerschleife und bin unglaublich verliebt (das ist nicht zwingend etwas Neues, aber trotzdem setze ich jedes Mal keine zu großen Hoffnungen in neue Releases, denn wenn ich eines nicht mit dieser Band in Verbindung bringen möchte, dann ist es Enttäuschung und sei es nur, weil sie etwas anderes machen als meine Vorstellung es wollte, sie sollen die Musik komponieren und veröffentlichen, die sie machen möchten). Die DVD wartet allerdings noch.

 
Hier gibt es noch einen kleinen Einblick in die Box, und den gesamten Inhalt, der darin ist.

 
Oben befindet sich die geöffnete Box, darunter in der Mitte das Booklet, das neben den Lyrics auch noch zusätzlich Fotos der Band enthält, was in der normalen Version auch nicht enthalten ist, soweit ich mich erinnere, zusätzlich zwei Aufkleber und unten die Datenträger. Links ist das eigentliche Album, rechts sind zwei DVDs enthalten, einmal das PV (Promotional Video) zu einem der Titel und auf der anderen das Live.

 
Habt ihr auch Bands, von denen ihr solche Extraversionen kauft?
Bestellt ihr auch im Ausland oder kauft ihr nur, was ihr hier vor Ort bekommt?
Kauft ihr überhaupt noch physische Releases?

 
Bis denne ☆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.