Leserückblick Juni

 
Im Juni habe ich sehr wenig gelesen. Es ist bei dem einen Buch geblieben, das ich Ende Mai begonnen habe und ich habe es im Juni auch nicht beendet.

 
„Das Lied der Krähen“ von Leigh Bardugo fiel mir nicht leicht. Ich habe zwar zwischenzeitlich ähnliches von anderen gelesen, weswegen ich das Buch auch nicht abgebrochen habe, aber es gab viele Tage, an denen ich keine Lust hatte, überhaupt zu lesen und deswegen ist es im Juni auch so wenig geworden. Da ich nicht gern Bücher parallel lese, habe ich auch kein anderes begonnen. Das Resultat ist dann bei mir schnell ein leseschwacher Monat.

 
Was wiederum zu einem sehr kurzen Rückblick führt.
Da ich das Buch nicht im Juni beendet habe und es damit im Juli-Rückblick auch noch einmal aufgeführt werden wird, sage ich jetzt auch noch nichts Genaueres dazu, selbst wenn ich es mittlerweile beendet habe. So viel kann ich also schon verraten, ich habe es zu Ende gelesen.

 
Wie viele Bücher habt ihr im Juni gelesen?
Wie haben sie euch gefallen?

 
Bis denne ☆